Ausbildungen am Ita Wegman Berufskolleg

Das Ita Wegman Berufskolleg ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule und bietet im Bereich Sozialwesen drei Bildungsgänge an:

An der Berufsfachschule Sozialassistenz wird der Abschluss zur staatlich geprüften Sozialassistentin/zum staatlich geprüften Sozialassistenten erworben. Abhängig davon, mit welchem Schulabschluss die Ausbildung begonnen wurde, wird mit dem Berufsabschluss der nächsthöhere Abschluss erreicht, also Hauptschulabschluss Klasse 10, Fachoberschulreife oder, bei entsprechender Leistung, Fachoberschulreife mit Qualifikation.
Während der zweijährigen Ausbildung findet der Unterricht ganztags von Montag bis Donnerstag statt. Außerdem gibt es 4 Praktika in unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

An der Fachschule Heilerziehungspflege wird der Abschluss zur staatlich anerkannten Heilerziehungspflegerin/zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger erworben. Zusätzlich kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden.

An der Fachschule Sozialpädagogik wird der Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher erworben. Zusätzlich kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden.

Zu jedem Bildungsgang können Sie ein Handbuch mit detaillierten Informationen downloaden.

In den Bildungsgängen der Fachschule findet der Unterricht an zwei Wochentagen und mehreren Blockwochen statt. Das Praktikum wird integriert mit einer halben Stelle in einer einschlägigen Praxiseinrichtung absolviert.

Der Unterricht findet in allen Bildungsgängen in Lernsituationen statt. Ein hohes Maß an Eigenverantwortung für den individuellen Lernprozess wird vorausgesetzt.